Ins Leben gerufen wurde der  Kongress zu einer Zeit, als es noch keinen wegweisenden Kongress für muskuloskelettale Radiologie (MSK) in Deutschland und den benachbarten Staaten gab. Dies, obwohl fast jeder schon in jungen Jahren ein  muskuloskelettales Problem hat, und dieses ihn oft zum Arzt oder Spezialisten führt. Und das oft lange bevor schlimmere Krankheiten anderer Organsysteme ausbrechen.

In großer Zahl diagnostizieren wir in unserer Praxis daher entsprechende Probleme. So trafen sich die europäischen Koryphäen diesmal in York. Sowohl knifflige diagnostische Fälle als auch technische Feinheiten und neue Geräte wurden präsentiert. Der Weg war weit, aber es hat sich gelohnt. Zum Wohle unserer Patienten.

Im Jahr 2016 wird dieser jährliche Kongress dann in Zürich stattfinden.

Dr. Harald Städele

Facharzt für Radiologie FMH