Der vor wenigen Tagen im Rahmen des „Continuous Update Project“ veröffentlichte Report enthält altbekannte und neue Informationen über den Zusammenhang von Leberkarzinomen und dem individuellen Lebensstil.

Es wurde bestätigt und quantifiziert, dass alkoholische Getränke das Erkrankungsrisiko um ca. 10% pro 10g Alkohol täglich steigern; signifikant ab 45g oder drei Glas Bier am Tag.
In der gleichen Größenordnung liegt das Risiko durch Übergewicht: ca. 10% zusätzliche Fälle von Leberkrebs pro 5 BMI-Punkte oberhalb des Normalgewichts. (Ihren BMI können Sie z.B. hier berechnen.)
Eine Tasse Kaffee pro Tag und viele Fischmahlzeiten könnten die Häufigkeit von Leberkrebs vielleicht etwas senken. Das ist aber keine sehr stark belegte Aussage. Wie dem auch sei… Is there an upper limit for the amount of coffee that is healthy to drink each day?
Vermindern kann man sein Erkrankungsrisiko definitiv: durch Verzicht auf Alkohol, durch Gewichtsreduktion… und auch durch Sport. Der Sport muß aber schon reichlich bemessen sein, der Effekt war erst ab 5 Einheiten pro Woche sichtbar.
Siehe auch den Blogbeitrag vom 17.10.14 zum CUP-Bericht über Brustkrebs.

World Cancer Research Fund International/American Institute for Cancer Research / Continuous Update Project Report: Diet, Nutrition, Physical Activity and Liver Cancer. 2015. Available at:wcrf.org/sites/default/files/Liver-Cancer-2015-Report.pdf

Dr. Peter Köhler

Facharzt für Diagnostische Radiologie und Facharzt für Strahlentherapie