Cardio-MR

Beispiel einer Cardio-MR-Aufnahme

Mögliche Indikationen sind:

  • kardiale Anatomie
  • Herzklappenfunktion
  • Angeborene und erworbene Herzfehler
  • Funktionsbeurteilung des Herzmuskels
  • Vermutete Durchblutungsstörungen (Stressuntersuchung)
  • Infarkt- und Vitalitätsdiagnostik
  • Vermutete Myokarditis (Herzentzündung)
  • Tumoren

Vorbereitung

Wir werden Sie in der Regel einige Tage vor der Untersuchung für eine Vorbesprechung in die Praxis bitten. Der Arzt/die Ärztin wird Ihnen den Ablauf am Untersuchungstag genau erläutern. Sie haben Gelegenheit, Fragen zu stellen.

Am Untersuchungstag selbst sollten Sie vier Stunden vor der Untersuchungszeit nichts mehr essen; verzichten Sie bitte auch auf anregende Getränke wie Kaffee oder Tee. Bitte rauchen Sie in dieser Zeit auch nicht (es verengt die Gefäße).

Nehmen Sie Ihre Medikamente so ein, wie Sie es gewohnt sind.

Die Untersuchung wird meistens mit Kontrastmittel durchgeführt. Das Kernspin-Kontrastmittel enthält kein Jod.

Wichtig: um Gefährdungen auszuschliessen, benötigen wir vor der Kontrastmittelinjektion Laborwerte, die die Nierenfunktion anzeigen. (In der Regel ist dies Kreatinin im Blutserum, möglichst nicht älter als sechs Wochen.) Lassen Sie rechtzeitig durch Ihren zuweisenden Arzt oder Hausarzt eine Blutprobe abnehmen.

Nehmen Sie sich für die Untersuchung mindestens 90 Minuten Zeit.

Untersuchungsablauf

Nachdem Sie sich auf die Untersuchungsliege gelegt haben, werden wir auf Ihrem Brustkorb EKG-Elektroden aufkleben, damit die Aufnahme Ihrem Herzschlag angepasst werden kann. Für das Kontrastmittel wird ein Venenkatheter am Unterarm angelegt.

Sie müssen dann immer wieder kurz die Luft anhalten, während die Aufnahmen erstellt werden. Nach der Untersuchung, die meistens 45 min dauert, können Sie die Praxis gleich verlassen. Die Auswertung der Bilder erfolgt später und dauert einige Zeit.

Stents und Bypässe stören die Untersuchung nicht. Metallische Klappenprothesen, sowie Herzschrittmacher und implantierte Defibrillatoren sind allerdings Kontraindikationen.

Stressuntersuchung

Um nach Durchblutungsstörungen zu suchen, kann die Herzarbeit während der Untersuchung durch ein Medikament belastet werden, das über eine Vene verabreicht wird und gefäßerweiternd wirkt. Es wirkt nur einige Minuten lang. Weil Koffein seine Wirkung aufhebt, sind 24 Stunden vor der Untersuchung sind Schwarztee, Kaffee (auch „entkoffeinierte“ Sorten), Cola, „Energy-drinks“, Schokolade und Kakao verboten. 4 Stunden vor der Untersuchung bleiben Sie bitte komplett nüchtern (außer Wasser).